Ehemalige

Clara Pfäfflins Weg

Ich bin gerne in die Schule gegangen, vom ersten Tag an, als ich sie 1995 durch den Rosenbogen betrat, wir waren 2 Kinder in der 1. Klasse. Ich liebte alles, was es da gab: Stricken, Schnitzen, Rechnen, Flöte spielen, Malen, Lesen, Schreiben, Holz hacken, Pflügen, Schubkarre fahren, Theaterspielen, Sprachen lernen, Geometrie, Klassenfahrten, Praktika, Jahresarbeiten... es war eine unglaublich schöne Zeit! Als ich meine Schule durch den Rosenbogen nach 12 Jahren verließ, hatte ich neben der Mittleren Reife auch die Gewissheit, dass das Leben reich und voll und gut war.
Mein Weg führte mich ins Abijahr nach Lörrach, in die Erlebnispädagogik, quer durch den Balkan nach Istanbul und schließlich nach Patagonien, wo ich eine Familie gründete und sechs Jahre auf unserem Selbstversorgerhof lebte und arbeitete. Heute mache ich in Freiburg die Ausbildung zur Hebamme. Meine Kinder gehen nun auch mit Begeisterung in „meine" Schule und in den Kindergarten.

Von weiteren Absolventen der Freien Waldorfschule Dachsberg gibt es darüber hinaus:

Architekten, Dachdecker, ErzieherInnen, Heilerzieher, Holzbauingenieure, KinderkrankenpflegerInnen, Landwirte, Lehrer, Luft- und Raumfahrtingenieurin, Mathematiker, Physiker, Psychologen, Schauspieler, Schmuckdesignerinnen, Sozialpädagogen, Umweltingenieure und Zimmermänner ...

Hier wird deutlich: Es stehen alle Wege in eine spannende und erfüllende Zukunft offen.